Schule Lausen
WICHTIGE MITTEILUNGEN

Corona AKTUELL
Corona AKTUELL

An dieser Stelle halten wir Sie jeweils über aktuelle Entwicklungen im Sinne eines Updates auf dem Laufenden.

Bisherige Veröffentlichungen bzw. Informationen allgemeiner Art sind im nachfolgenden Fester "Corona allgemein" zu finden.

 

Die aktuellen Vorgaben des Bundes finden Sie hier : Übersichtsgrafik 20210224_de

 

UPDATE vom 22.1.21

"Breites Testen" an den Schulen ("Case Finding"):

Nach den Fasnachtsferien (bei uns ab 12.3.21) werden an den Baselbieter Schulen Massentests durchgeführt.

 

Gerne verweisen wir hiermit auf die Medienmitteilung des Regierungsrates vom 2.2.21.

 

Die bisher an einzelnen Schulstandorten durchgeführten Testungen sowie die durch den Regierungsrat beschlossenen Massentestungen an Schulen dienen der Unterbrechung von Infektionsketten und leisten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie. Diese Tests werden anonymisiert und mit einer unbedenklichen Speichelprobe (nicht invasive Methode) durchgeführt. Bei den Testungen an den Schulen durch den Kanton wird bei jedem Kind die Zustimmung der Eltern in Form einer Einverständniserklärung vorausgesetzt. Seien Sie daher versichert, dass Ihr Kind nicht ohne Ihr Einverständnis getestet wird.

 

Das Wichtigste in Kürze zum Vorgehen im Rahmen des sog. «Case Finding»:

Getestet werden nach Vorlage einer Einverständniserklärung der Eltern alle SchülerInnen vom Kindergarten bis zur 6. Klasse. Bestimmte Gruppen (Klassen, Lehrpersonen …) werden von der Schulleitung als Pool definiert, die Zugehörigkeit einer Person ist nur der Schulleitung bekannt. Einmal pro Woche - bei uns immer am Freitag  - geben diese Personen (die SchülerInnen auf freiwilliger Basis) ihre Spucke in einem Röhrchen ab, welche als «Pool» in einem Plastiksack gesammelt, mit Poolnummer angeschrieben und bis 9.15 Uhr an einem vereinbarten Ort zur Abholung bereitgestellt  werden. Gleichentags erfolgt nach der Untersuchung des Pools die Meldung, ob darin eine Virenlast gefunden wurde. Dann müssen sich alle Personen dieses Pools individuell an Teststationen testen lassen (sog. «Depooling», ebenfalls Spucktest).  Die Personen erhalten eine Rückmeldung und informieren die Schule bei einem positiven Befund, welche ihrerseits wie bis anhin mit dem Kantonsärztlichen Dienst weitere Schritte verfügt.

 

Genauere Informationen erhalten Sie auf der Webseite "Breites Testen Baselland".

 

Beachten Sie bitte auch den Elternbrief des Dienststellenleiters AVS zum Thema "Systematisches, breites Testen an Schulen"

Elternbrief AVS 4.2.21 Massentestungen

 

Folgende Informationen werden wir den Eltern am 26.2.21 per Post zukommen lassen

(aus technischen Gründen erfolgt der Versand mit je einem Couvert pro Kind, auch bei Geschwistern):

 

Elternbrief der Schulleitung

Elternbrief SL Start Case Finding

 

Elternbrief des Krisenstabs

Elternbrief Case Finding Schulen

 

Weiterführende Informationen für Eltern

Weiterführende Infos an Eltern

 

Anleitung zur Speichelprobennahme

Anleitung zur Speichelprobennahme

 

Einverständniserklärung

Einverständniserklärung Schule Eltern

 

 

Diese Unterlagen werden den Eltern für den Fall eines positiven Pool-Befundes zugestellt:

 

Infoschreiben an Eltern bei postivem Pool-Befund

Infoschreiben an EB pos. Befund Klassenpool

 

Anmeldeblatt Teststation (Fragebogen Breites Testen)

Fragebogen Breites Testen BL

--> Dieses Blatt bitte ausgefüllt zusammen mit der Krankenkassenkarte (und einer  Handynummer) an die Testung mitbringen.

 

 

Übersetzungen 

der kantonalen Elterninformationen finden Sie hier.

(französisch, portugiesisch, albanisch, arabisch, somali, bosnisch, polnisch ,tamil, spanisch, italienisch, englisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Informationen zu CORONA
Allgemeine Informationen zu CORONA

An dieser Stelle stellen wir Ihnen bisherige bzw. allgemeine Informationen zu Thema "Corona" zur Verfügung:

 

Das aktuelle Schutz- und Organisationskonzept der BKSD und Antworten auf wichtige Fragen im Zusammenhang mit "Corona und Schule" finden Sie hier hier.
 

Darf mein Kind zur Schule gehen oder nicht...?

 

Bislang gelten offiziell folgende Vorgaben:

Bei Kindern mit Erkältungssymptomen ist die Einschätzung nicht einfach, ob es sich um eine einfache Erkältung, um Symptome einer Allergie oder um COVID-19-Symptome handelt. Kinder mit lediglich leichten Symptomen einer Erkältung der oberen Atemwege (leichter Schnupfen) können den Unterricht besuchen. Treten jedoch weitere Symptome auf auf wie Fieber, akuter Husten (meist trocken), Atemnot, Halsschmerzen, Geruchs- oder Geschmacksverlust so dürfen sie die Schule nicht besuchen. Kranke Kinder müssen in jedem Fall bis 24 Stunden nach Abklingen der der Symptome zu Hause bleiben. Im Zweifelsfall ist mit der Haus- oder Kinderärztin bzw. dem Haus- oder Kinderarzt Kontakt aufzunehmen.

 

Aufgrund der aktuellen Lage bitten wir die Eltern, auch geringe Symptome gut zu beobachten und Kinder lieber einmal mehr zu Hause zu lassen als einmal zu wenig. Auch bitten wir - seit dem 19.1.21 auch aufgrund der Empfehlung seitens BKSD - Kinder bis zum Vorliegen der Befunde nicht zur Schule zu schicken, wenn sich die Eltern oder nahe Kontaktpersonen testen lassen.

 

Wichtig: Kinder, die einen engeren Kontakt (mehr als 15 Minuten) mit einer positiv getesteten Person hatten, bleiben 10 Tage in Quarantäne - auch wenn sie selber ein negatives Testergenis haben.

 

Wenn sich Familienangehörige aufgrund einer Corona-Infektion in Isolation begeben müssen, gilt i.d.R. der letzte Tag der Isolation als Beginn der zehntägigen Quarantäne des Kindes.

 

Neu gilt seit 27.1.21:

Die bisherige Regelung der Kontaktquarantäne wird durch eine Test- und Freigabestrategie ergänzt. Gemäss der bis anhin geltenden Regelung muss sich eine Person ab dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person in eine 10-tägige Quarantäne begeben. Neu kann die Quarantäne mit Zustimmung der zuständigen kantonalen Behörde vorzeitig beendet werden, wenn die betroffene Person ab dem 7. Tag einen Antigen-Schnelltest oder eine molekularbiologische Analyse (PCR-Test) durchführt und das Resultat negativ ist. Die Testkosten muss die Person selber tragen. Bis zum eigentlichen Ablauf der Quarantäne (10. Tag) muss die Person jederzeit eine Gesichtsmaske tragen und den Abstand von 1.5 Metern gegenüber anderen Personen einhalten, ausser sie hält sich in der eigenen Wohnung oder Unterkunft (z.B. Ferienwohnung, Hotel) auf. Bei einem positiven Test muss sich die Person unverzüglich in Isolation begeben.

 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die Schulleitung, welche ggf. ihrerseits den Kantonsärztlichen Dienst beizieht.

 

 

Maskenpflicht für die SchülerInnen der 5. und 6.Klassen

 

Aufgrund der angepassten COVID-Verordnung des Bundes und dem entsprechend angepassten Schutzkonzept der BKSD gelten seit dem 20.1.21 bei den schulischen Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie u.a. folgende spezielle Vorgaben :

  • Maskenpflicht auf dem Schulareal für Erwachsene und externe Jugendliche ab 12 Jahren
  • Keine Lager und Schulreisen bis Februar 2021, Exkursionen nur in Schulnähe
  • Veranstaltungsverbot mit definierten Ausnahmen

Am 19.1.2021 wurde den Schulen das aktualisierte Schutzkonzept der BKSD zugestellt, welches  die Maskenpflicht für SchülerInnen in den 5. und 6. Klassen vorgibt. Den Eltern wurden folgende Elternbriefe zugestellt:

Elterninfo 5-6 19.1.21

2. Elterninfo 5-6 19.1.21

 

Für die Kinder der 1. bis 4. Klassen ist das Tragen einer Schutzmaske freiwillig:

Elterninfo 1-4 19.1.21

 

Die Schule gibt in den Klassen mit Maskenpflicht Hygienemasken ab. 

Aber wie ist es mit den Stoffmasken...? 

Stoffmasken im Unterricht?

 

Kann ich mein Kind von der Maskenpflicht befreien lassen?

Maskendispens für SchülerInnen?

 

 

Brauchen Sie Unterstützung in belastenden Situationen?

 

Corona Hotline Amt für Gesundheit:

Unter der Nummer 061 552 25 25 wird voraussichtlich ab dem 25. Januar 2021 eine kostenlose Hotline aktiviert, die alle Fragen an das Amt für Gesundheit zu Corona entgegennimmt: Fragen der positiv getesteten Personen, Fragen von Kontaktpersonen, Fragen zur Reisequarantäne sowie Weiteres. Weiterhin bestehen bleibt die Hotline des Krisenstabes 0800 800 112 für allgemeine Fragen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

 

Veranstaltungsverbot

 

Wegen des Veranstaltungsverbots wurden und werden nun diverse Anlässe abgesagt. Nach Möglichkeit versuchen wir, Alternativen im Rahmen der Schutzvoregaben zu organisieren. Informationen, die bisher an Elternabened erläutert wurden, können aber u.U. nur noch schriftlich vermittelt werden; - wir danken für Ihr Verständnis und bitten Sie, sich mit Fragen an uns zu wenden.

 

Anstelle des abgesagten Elternabends "Übergang" wird Ihnen z.B. weiter unten ein Dossier zum Download angeboten.

 

 

Vorbereitung auf allfällige Quarantäne-Massnahmen

 

Obwohl im Moment keine entsprechenden Signale vorliegen, kann auch an unserer Schule durch den Kantonsärztlichen Dienst die Schliessung einer oder mehrerer Klassen verfügt weden.

Mit nachfolgender Eltern-Info möchten wir über unsere entsprechenden Vorbereitungs-Massnahmen informieren:

Elterninfo Vorbereitung Quarantäne

 

 

 

Bisherige Informationen , Weisungen allgemeiner Art und Grafiken zu Abläufen und Vorgehensweisen:

 

Leichte Symptome:

Vorgehen bei Krankheits- oder Erkältungssymptomen Kindergarten_Primarschule

 

Meldeverfahren und Kommunikation bei einer bestätigten COVID-19 Erkrankung

20200907 Meldeverfahren_Kommunikation_positivem_Test

 

Ablaufschema zum Umgang mit Fragen rund um COVID-19
20200907 Schema Umgang mit Fragen

 

Flyer «Quarantänepflicht»
Flyer Quarantänepflicht

 

Infobrief der Schulleitung vom 21.10.20:

Elterninfo Schulleitung 21.10.20

 

Infobrief des Dienststellenleiters AVS vom 20.10.20

AVS Elternbrief_Covid_Neue Massnahmen_KG-PS_def

 

 

COVID-Fälle an der Schule Lausen:

Letztes Update am 12.2.21

 

Am Dienstag, 25.8.20 wurde an unserer Schule eine COVID-19-Infektion in einer 1. Klasse bestätigt. Alle nötigen Massnahmen wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Kantonsärztlichen Dienst eingeleitet. 
Nachdem bei weiteren Kindern der Klasse ein negatives Testergebnis vorlag, konnte die Klasse die vorsorgliche Quarantäne beenden und am 31.9.20 wieder zur Schule kommen.
Hier finden Sie den 3. Info-Brief an die Erziehungsberechtigten:

3. Eltern-Info Schule COVID 30.8.20

 

Am Donnerstag, 14.1.21 wurde uns die positive Testung eines Kindes in einer 3. Klasse bestätigt. Nach einer vorsorgichen Schliessung der Klasse am Freitag durch die Schulleitung wurde für die Folgewoche aufgrund entsprechender Hinweise durch den Kantonsärztlichen Dienst eine Quarantäne (mit Fernunterricht) verfügt.

 

Nachdem im Kindergarten Bettenach1 am 8.2.21 acht Kinder mit Krankheitssymptomen vom Unterricht abgemeldet wurden, hat der Kantonsärztliche Dienst am 9.2.21 eine Reihentestung durch eine mobile Test-Equipe vor Ort verfügt. Die Ergebisse dieses "Spuck-Tests" waren erfreulicherweise alle negativ, sodass der Unterricht am Donnerstag wieder aufgenommen werden konnte.

 

 

Bitte seien Sie nach wie vor vorsichtig und bleiben Sie gesund!
 

DIE SCHULLEITUNG

Schulsozialarbeit
Schulsozialarbeit

Seit Anfang November ist sie da, die

Schulsozialarbeit Lausen (SSAL).

 

Damit konnte für SchülerInnen, Eltern, Lehrpersonen und Schulleitung ein neues Unterstützungsangebot eingerichtet werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Herrn Thomas Lüthi. 

 

Bitte zögern Sie nicht, bei Fragen direkt mit ihm Kontakt aufzunehmen. Sein Büro finden Sie im Eingangsbereich des Mühlemattschulhauses.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen:

SSA Flyer

 

Übergang Kindergarten-Primarschule
Übergang Kindergarten-Primarschule

Leider konnte der Informations-Elternabend vom 17.11.20 aufgrund der Corona-Vorgaben nicht stattfinden.

Deshalb haben wir Ihnen ein Dossier zusammengestellt, welches die einzelnen Präsentationen dieses Anlasses zusammenfasst.

 

Sie können es hier herunterladen:

Dossier Übergang 2021

 

Und hier finden Sie das Wichtigste in Form des Flyers "Willkommen an der Primarschule":

Flyer Übergang KG-PS 2021




AGENDA



SUCHEN



1089430 Besucher | escola
Schule Lausen Schriftzug